Cannabis Pflanze Texthintergrund.jpg

Cannabis Medizin

Cannabis (Hanf) ist eine Kultur- und Heilpflanze, die von den Menschen seit mehr als 6000 Jahren genutzt wird. 

Die Fasern der Hanfpflanze wurden zu Seilen und Tauen verarbeitet und waren unerlässlich für die Segelschiffe, die die Welt erkundeten. Schon in Mesopotamien und Ägypten wurde Stoff aus Hanf hergestellt, und bis 1820 wurden 80% der Stoffe weltweit aus Hanf hergestellt. Aus Hanf wurde das Papier der Banknoten fabriziert, Öl aus Hanfsamen verwendeten die großen Meister für ihre Ölgemälde, z.B. Leonardo da Vinci für die Mona Lisa. Aus Hanffasern fertigte man die ersten Autokarosserieteile.


Die medizinische Verwendung von Hanf hat eine ebenso lange Geschichte: Sie lässt sich schon 4000 v.Chr. in China nachweisen und zieht sich weltweit durch alle Kulturen. Dabei gibt es über die Jahrhunderte etliche Aufzeichnungen über den Einsatz von Cannabis bei Schmerzen, zur Krampflösung  (Geburtswehen, Kopfschmerzen, Epilepsie, Tetanus), bei Entzündungen, Fieber, Husten. Die Menschen waren immer schon vertraut mit  dem Volksheilmittel Hanf.


1937 wird in den USA der Konsum und Verkauf von Hanf verboten - gespickt mit durchwegs rassistischen Vorurteilen: Cannabis würde "vorwiegend von farbigen Menschen, Jazzmusikern und Entertainern geraucht und würde weiße Frauen dazu antreiben, mit Negern und Animateuren sexuelle Beziehungen haben zu wollen." (Zitat nach Harry J. Anslinger, Vorsitzender des Federal Bureau of Narcotics 1930-1968). Die Prohibition von Cannabis fußt somit auf der Fremdenfeindlichkeit während der Weltwirtschaftskrise der 30er Jahre. Und dabei sind auch die wirtschaftlichen Interessen der Baumwollindustrie nicht zu vernachlässigen, die mit der Kriminalisierung dieser robusten Pflanze den härtesten Konkurrenten der Baumwolle ausschaltete.


"Wir sehen heute, dass die Kriminalisierung von Hanf nicht gerechtfertigt ist und ein Hindernis für Forschung, medizinischen Gebrauch und angemessene Regulierung darstellt."

(Dr.Tanja Bagar - Die Hanfmedizin - ISBN 978-3-7088-0770-6)


Ich möchte Ihnen anbieten, sich gezielt und vorurteilsfrei über den medizinischen Gebrauch von Cannabinoiden zu informieren. Cannabis bietet - medizinisch eingesetzt - viele Möglichkeiten, hat aber auch seine Grenzen. Der Gebrauch von Hanf sollte vom derzeit immer noch illegalen Selbstexperiment zur ärztlich begleiteten, legalen, gezielten Therapie führen.

Die Erstberatung findet im Rahmen der Kassenärztlichen Ordination statt und dauert ca. 20 min. Kürzere Folgeordinationen sollten wöchentlich stattfinden.