PINF6353.jpg

Wir werden oft gefragt:

„Kann man sich bei Ihnen in der Ordination impfen lassen?“ – Aktuell: NEIN. Wir haben unsere Risikopatienten durchgeimpft. Für die breite Masse der Bevölkerung sind aber die Impfstraßen viel besser geeignet (Logistik, Platzangebot etc.).

„Ist die Impfung verpflichtend?“ – NEIN. Aber bei der Impfung geht es nicht um die Frage der „Verpflichtung“, sondern um Solidarität (= „Herdenschutz“) mit gesundheitlich schwächeren Menschen (z.B.: Kleinkinder, Schwangere, Ältere, Schwerkranke).

„Wie komme ich zum Grünen Pass?“ – Das ist alles noch in Arbeit. ABER: Sie können sich einen Auszug des e-Impfpasses von der Hausärztin ausdrucken lassen (das hat Dokumentcharakter) oder ihn selbst über die ELGA abrufen (auch wenn Sie von ELGA abgemeldet sind). Sie brauchen dazu Ihre Handysignatur.

Auf der Seite "elga.gv.at" finden Sie rechts oben - etwas unscheinbar in braunen, kleinen Buchstaben - „Zum ELGA-Portal kommen Sie hier“ – da klicken Sie drauf. Sie kommen zur Seite „Die Elektronische Gesundheitsakte (ELGA)“. Rechts oben auf „Login“ klicken. Jetzt brauchen Sie Ihre Handysignatur.

Wenn Sie eingeloggt sind, kommen Sie zunächst auf eine Seite, wo man sich freut, dass Sie es bis hierher geschafft haben: Man heißt Sie herzlich willkommen.

3 Zeilen drunter finden Sie endlich den Link zum "ELGA-Portal", wo Sie unter anderem Ihren e-Impfpass abrufen können.

„Genügt mein gelber Impfpass als Impfnachweis?“ – Im Prinzip JA. Der Impfpass ist aber kein Dokument, den könnte man sich auch vom Nachbarn ausborgen. Wir raten Ihnen zum Auszug aus dem e-Impfpass.

„Kann ich mir den Impfstoff aussuchen?“ – NEIN. Verimpft wird, was verfügbar ist. Ihre Ärztin wird sie darüber aufklären, worauf Sie nach der Impfung achten müssen.  Dann kann nichts passieren.

„Ich bin bei der zweiten Impfung nicht da/auf Urlaub/auf Kur/bei den Enkerln…“ – Hilft nix! Impfung hat Vorrang! Da die Impfstoffe nicht so einfach gelagert werden können, ist ein Verschieben der Impftermine immer sehr aufwendig und meistens daran gekoppelt, dass Sie Glück haben müssen, ob jemand anderer ausfällt und somit eine Dosis frei wird.

„Stimmt es, dass man durch die Impfung unfruchtbar wird/in 3 Jahren stirbt/einen Chip eingepflanzt bekommt/ vom Staat vergiftet wird/ …“ – JA. Wir werden tatsächlich solche Sachen gefragt. Wir sind immer wieder erstaunt, welchen Blödsinn sich die Leute sonst noch ausdenken. Vergessen Sie ´s!

„Muss ich noch Maske tragen, wenn ich geimpft bin?“ – vorläufig noch JA. Wir denken, dass uns die Maske noch länger begleiten wird.

Aber es kann einem definitiv viel Schlimmeres widerfahren im Leben, als eine FFP2-Maske.

Finden Sie nicht auch?