PINF6353.jpg

„Wenn wir alle nicht zum Wirt dürfen,

dann darf das Virus eben auch nicht zum Wirt!“

Lassen Sie sich impfen!

Alle Schutzmaßnahmen – ob Maske, Abstand oder Händehygiene – haben nur ein gemeinsames Ziel: Dem Virus seinen Wirt zu entziehen.

Denn der Wirt, das sind wir alle: Das Virus braucht uns, um sich zu vermehren - und je häufiger es von einem Wirt zum nächsten wandern kann, desto öfter hat es die Möglichkeit, sich mal wieder neu zu kleiden, also sich zu verändern (Mutation). Weil sonst wird’s ja fad.

Mit der Impfung können wir dem Virus einen super wirksamen Riegel vorschieben: Wir sperren ganz einfach das Virus-Wirtshaus zu! Die Impfung ist der schlimmste Lock-Down, den wir dem Virus antun können. Masken und Abstand sind quasi Hinweisschilder, wie „Eintritt verboten!“ oder „Virus muss draußen bleiben!“. Die Impfung ist aber definitiv die versperrte Tür zum Stammwirtshaus.

Und wir denken, dass es dafür endlich Zeit wird!

Melden Sie sich an beim Land OÖ:  Jeder/jede ab dem 16.Lebensjahr kann sich hier anmelden – die Impfung ist gratis, die Reihung zur Impfung erfolgt nach dem nationalen Impfplan.

Man kann sich telefonisch unter +43 732 7720 78 700 anmelden oder online: https://www.land-oberoesterreich.gv.at/files/covid19impfung/#/registrierung

Sie werden persönlich verständigt über Ihren Impftermin.

Die Hausärzte bekommen derzeit nur sehr eingeschränkte Impfstoffmengen zugeteilt, die sie an ihre Hochrisikopatienten verimpfen dürfen. Das macht Sinn, denn Ihr Hausarzt kennt ihre gesundheitlichen Probleme besser, als eine Anmelde-Hotline. Ihr Hausarzt kann Sie gezielt kontaktieren, wenn Impfstoff zur Verfügung steht. Das kann sehr kurzfristig passieren, denn wir bekommen oft nur Tage vor einer Impfstofflieferung Bescheid, dass wir Impfstoff bekommen.

Übrigens: Den Impfstoff kann man sich NICHT aussuchen. Auch wir Hausärzte können uns nicht aussuchen, womit wir beliefert werden wollen. Wozu auch? Letztendlich ist es eine müßige Diskussion über Herstellerfirmen und über Schlagzeilen an der Gerüchtebörse.

Fragen und vertrauen Sie bitte Ihrem Hausarzt, wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben. Das tun Sie ja sonst auch, oder?